Malaga

Malaga, die Hauptstadt der Provinz Malaga in Andalusien, Spanien, hat viele sehenswerte Orte zu bieten. Einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Malaga sind:

  • Die Alcazaba: Eine maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert, die einen wunderschönen Blick auf die Stadt bietet.
Malaga
Malaga Burg
  • Der Gibralfaro: Eine weitere maurische Festung, die auf einem Hügel über der Stadt liegt und einen atemberaubenden Blick auf die Küste und die Berge bietet.
  • Die Kathedrale von Malaga: Eine gotische Kirche aus dem 16. Jahrhundert, die auch als La Manquita bekannt ist und einen der schönsten Glockentürme Spaniens besitzt.
  • Der Platz der Merced: Ein historischer Platz im Herzen der Altstadt, der für seine Architektur und Atmosphäre bekannt ist.
  • Das Picasso-Museum: Eine beeindruckende Sammlung von Werken des berühmten Maler Pablo Picasso, der in Malaga geboren wurde.
  • Das Teatro Romano: Ein römisches Theater aus dem 1. Jahrhundert v. Chr, das einen beeindruckenden Blick auf die Geschichte der Stadt bietet.
  • Die Strandpromenade: Malaga besitzt einige der schönsten Strände an der Costa del Sol, die man besuchen kann, entlang der Strandpromenade gibt es viele Möglichkeiten sich zu unterhalten und zu entspannen.

Es gibt noch viele weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Malaga, wie z.B. die historischen Markthallen, die modernen Einkaufszentren, die Parks, die Museen und die vielen Bars und Restaurants. Malaga ist eine sehr lebendige Stadt, die es zu entdecken lohnt.

Malaga bietet eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten für Besucher, von luxuriösen Hotels bis hin zu günstigeren Hostels und Pensionen. Einige der beliebtesten Unterkünfte in Malaga sind:

  • Luxushotels: Malaga hat eine Reihe von luxuriösen Hotels, darunter das Hotel Molina Lario, das Hotel Larios und das Hotel AC Malaga Palacio. Diese Hotels bieten oft eine hervorragende Lage, exzellenten Service und eine breite Palette an Annehmlichkeiten.
  • Boutique-Hotels: Die Stadt hat auch eine Reihe von Boutique-Hotels, die eine individuellere und persönlichere Atmosphäre bieten. Einige beliebte Boutique-Hotels sind das Hotel Casa Lola, das Hotel Casa de la Aduana und das Hotel Casa de la Flora.
  • Hostels und Pensionen: Für Besucher, die eine günstigere Unterkunft suchen, gibt es in Malaga viele Hostels und Pensionen. Einige empfehlenswerte Hostels sind das Hostel Sol House Málaga, das Hostel Casa de las Palomas und das Hostel La Casa Amarilla.
  • Ferienwohnungen: Eine weitere beliebte Unterkunftsmöglichkeit in Malaga sind Ferienwohnungen, die man über Plattformen wie Airbnb, Booking oder Only-Apartments mieten kann. Hierbei hat man die Möglichkeit, die Umgebung der Stadt besser kennenzulernen und sich wie zu Hause zu fühlen.

Es ist wichtig, im Voraus zu buchen, da die Unterkünfte während der Hochsaison schnell ausgebucht sein können. Es gibt auch viele Unterkünfte in der Nähe der Strände, die man in Betracht ziehen kann, um die Strandnähe zu genießen.

Malaga hat eine reiche kulinarische Tradition und bietet eine Vielzahl von Restaurants, die sowohl traditionelle als auch innovative Gerichte anbieten. Einige der bekanntesten und empfehlenswerten Restaurants in Malaga sind:

  • El Pimpi: Ein traditionelles Restaurant, das für seine Tapas und seine historische Atmosphäre bekannt ist.
  • Casa Carmen: Ein Restaurant, das typische andalusische Gerichte anbietet, wie z.B. süß-saure Sardinen und Gazpacho.
  • La Moraga: Ein modernes Restaurant, das mediterrane und internationale Küche anbietet.
  • El Tapeo de Cervantes: Ein Restaurant, das für seine Tapas und seine Weinauswahl bekannt ist.
  • La Tranca: Ein Restaurant, das für seine Fisch- und Meeresfrüchtegerichte bekannt ist.
  • El Tintero: Ein Restaurant, das moderne Interpretationen der andalusischen Küche anbietet.
  • El Sur: Ein Restaurant, das für seine innovativen Gerichte und seine Aussicht auf die Stadt bekannt ist.

Reise durch Andalusien mit Tipps